Kleid ACACIA ohne Knopfleiste

 

 

Das Kleid ACACIA kann wahlweise mit halber oder durchgehender Knopfleiste genäht werden - das können dann schon recht viele Knopflöcher werden. Lass Dich davon aber bitte nicht abschrecken! 

Knopflöcher sind nichts, wovor frau sich fürchten muss - die meisten Haushaltsnähmaschinen besitzen eine Knopflochautomatik, und nach ein paar Probeknopflöchern auf einem Stück Reststoff, können es auch NähanfängerInnen gut schaffen, ein Kleidungsstück mit Knopfleiste zu nähen.

 

 

Trotzdem: Viele nähen nicht gerne Knopflöcher. Vielleicht gefällt Dir auch eine schlichtere Version von Acacia ohne Knopfleiste einfach besser - im Folgenden findest Du daher ein paar Tipps, was Du für ein Acacia-Kleid ohne Knöpfe beachten solltest:

 

AUSREICHENDE WEITE AN DER TAILLE:

 

Beim Probenähen hat sich gezeigt, dass die meisten Frauen das Kleid Acacaia problemlos an- und ausziehen können, ohne die Knopfleiste zu öffnen. Eine Garantie dafür kann ich aber NICHT geben - Körper sind alle unterschiedlich, und bei der einen oder anderen mag das Kleid ohne Öffnung (also Knopfleiste) im Taillenbereich zu eng sitzen, um es bequem an- und ausziehen zu können.

 

Am einfachsten ist es also tatsächlich, wenn Du zuerst ein Kleid mit Knopfleiste nähst bzw. ein Probeoberteil anfertigst. Übrigens: Einige Probenäherinnen haben Druckknöpfe verwendet, und konnten so das Nähen von Knopflöchern vermeiden - hier solltest Du nur darauf achten, dass die Druckknöpfe nicht zu schwer/dick für den von Dir gewählten Stoff sind.

Du könntest auch die Schnittteile von Acacia mit einem anderen nicht dehnbaren Kleid (oder einer Tunika) vergleichen, welches Du ohne Öffnung gut an- und ausziehen kannst.

 


 

Wenn Du nun im Taillenbereich mehr Weite benötigst oder wünscht, kannst Du das Papierschnittmuster ganz leicht anpassen, indem Du die Seitennaht am Oberteil von Acacia im unteren Bereich etwas mehr nach außen setzt - Du kannst Dich dabei an den anderen Größenlinien orientieren und das Oberteil im unteren Bereich 1-2 Größen weiter zuschneiden.

 

Damit das Rockteil an das Oberteil des Kleids passt, musst Du die Änderungen, die Du an der Unterkante des Oberteils vorgenommen hast, auch an der Oberkante des Rockteils berücksichtigen, vor allem, wenn Du eine Version mit Kellerfalten nähst..

Wenn Du z.B. die Seitenlinie im unteren Bereich des Oberteils um eine Größe nach außen versetzt hast, musst Du auch das Rockteil in dieser größeren Größe zuschneiden (dann wird es auch insgesamt etwas weiter) oder das Rockteil in der "normalen" Größe zuschneiden, aber die Seitenlinie des Rockteils im oberen Bereich zur größeren Größe verlaufen lassen (dann musst Du auch die Tascheneingriffe und Taschenbeutel leicht anpassen).

 

Wenn Du das Rockteil einkräuselst und nicht zu viel Weite an der Taille zugefügt hast, kannst Du das Rockteil ohne Änderungen zuschneiden und die Weite durch eine etwas weniger stark geraffte Kräuselung anpassen.

 

 

Bedenke, dass das Kleid mit Mehrweite an der Taille natürlich etwas anders sitzt und lockerer um die Körpermitte fällt, also eine andere Silhouette entsteht. Wenn Du Deine Taille trotzdem betonen willst, könntest Du an den Seitennähten ein Bindeband zwischenfassen, oder das Kleid einfach mit einem Gürtel (z.B. auch einem selbstgenähten Gürtel/einem Band aus dem Kleiderstoff) tragen.

 

 

ZUSCHNITT im STOFFBRUCH:

 


 

Vorderes Oberteil und vorderes Rockteil müssen ohne die am Papierschnittmuster bereits angefügte Knopfleiste und außerdem nicht gegengleich, sondern im Stoffbruch zugeschnitten werden.

 

Dafür musst Du die Papierschnittmusterteile nur an den strichlierten Linien, die die vordere Mitte markieren, umfalten oder zerschneiden. Lege die Schnitttmusterteile dann beim Zuschneiden mit der vorderen Mitte an der Stoffbruchkante an.

 

 

AUSSCHNITT-VERARBEITUNG:

 

Das Kleid Acacia hat einen sanft geschwungenen V-Ausschnitt - an der Spitze des Vs am Halsausschnitt kann eine Versäuberung mit Schrägband, wie sie eigentlich für das Schnittmuster vorgesehen ist und wie sie auch im E-Book ausführlich erklärt wird, schwierig werden. Daher bietet sich für den Halsausschnitt eine Versäuberung mit Belegen an - HIER findest Du eine Erklärung dazu.

 

Alternativ kannst Du den Ausschnitt auch einfach etwas abrunden, sodass Du keine V-Spitze nähen musst - orientiere Dich z. B. am Ausschnitt der Bluse Sambucus. Den runden Ausschnitt kannst Du dann wie gewohnt mit innenliegendem Schrägband verarbeiten.

 

Übrigens kannst Du auch umgekehrt den V-förmigen Ausschnitt von Acacia auf die Bluse Sambucus übertragen - hier findest Du noch mehr Bilder von meiner Sambucus-Bluse mit dem Ausschnitt von Acacia.

 

Viel Spaß beim Kleider-Nähen!

 

Mehr Inspiration gibt es auf meinem Instagram-Account