ROBINIA mit V-Ausschnitt und gekürzte ROBINIA

 

Es ist nur eine kleine Änderung, aber mit einem geänderten Halsausschnitt kann ein Kleidungsstück auf einfache Weise einen ganz anderen Charakter erhalten...

 

Die Bluse ROBINIA lässt sich wunderbar auch mit einem V-Ausschnitt nähen. Dieser wird mit einem Beleg verarbeitet - das passende Schnittteil kannst Du Dir HIER herunterladen.

 

 

ROBINIA MIT V-AUSSCHNITT:

 

Drucke das Beleg-Schnittteil für den vorderen V-Ausschnitt aus und schneide es in der passenden Größe aus.

Um den Halsausschnitt am Papierschnittmuster für das Blusen-Vorderteil zu ändern, lege den Beleg so auf das Vorderteil, dass er an vorderer Mitte und Schulterlinie abschließt. Fahre die obere Linie des Belegs mit einem Stift nach und zerschneide das Vorderteil-Schnittmuster an dieser Linie. Das Vorderteil wird danach wie gewohnt im Stoffbruch zugeschnitten.

 

 

Du brauchst außerdem das im E-Book enthaltene Schnittteil für den hinteren Halsbeleg - dieses, sowie der vordere Beleg für den V-Ausschnitt werden mit Bügeleinlage verstärkt je einmal im Stoffbruch zugeschnitten.

 

Das Annähen des Belegs funktioniert auf dieselbe Art und Weise wie das Annähen des Beleges für den Rundhalsausschnitt: (ausführliche Anleitung im E-Book)

- Die Schulternähte der Belege werden rechts auf rechts geschlossen.

- Die Unterkante des gesamten Belegs wird versäubert.

- Der Beleg wird rechts auf rechts an den Halsausschnitt genäht.

- Anschließend wird der Beleg nach innen gestülpt - hier kannst Du in der Spitze des Vs einen kleinen Einschnitt machen, damit sie sich schöner ausformen lässt - und zum Schluss von außen entlang der Unterkanten festgenäht.



 

 

"Cropped" ROBINIA

 

Manchmal soll es ein etwas kürzeres Oberteil sein - gerade zu Röcken (wie z.B. Aronia) oder Hosen mit höherer Taille, oder auch als oberste Schicht für den Lagenlook, ergänzt das die Gesamt-Silhouette besser als ein längere Bluse oder ein längeres T-Shirt.

 

Das Schnittmuster für die Bluse ROBINIA lässt sich ganz leicht abwandeln:

 

- Vorder- und Rückenteil werden um die gewünschte Länge gekürzt - bei mir waren das 11 cm. Beim Kürzen die neuen Saumlinien parallel zu den originalen einzeichnen.

 

- Die Seitenlinien müssen ebenfalls etwas angepasst werden - die beginnende Hüftrundung wird begradigt; zusätzlich kannst Du die Seitennähte nach unten hin auch noch etwas einstellen - ca. 1 - 2,5 cm. (Den gewünschten Verlauf der Seitennähte kannst Du auch bei einer Anprobe - vor dem Säumen - noch korrigieren.)

 

- Danach wird die Bluse wie gewohnt (siehe Anleitung im E-Book) zugeschnitten und genäht.

 

 

Mehr Fotos von meinem Outfit aus gekürzter ROBINIA mit V-Ausschnitt und dem Rock ARONIA findest Du übrigens hier im Blog.

 

Viel Spaß beim Nähen!

Mehr Inspiration gibt es auf meinem Instagram-Account