Bluse SAMBUCUS - Abwandlungs- und Gestaltungsideen

WERBUNG

 

Ein schlichter Schnitt lädt ein zum Experimentieren und Abwandeln - so sind beim Probenähen für die Bluse Sambucus gleich mehrere Ideen aufgetaucht, wie das Schnittmuster sonst noch interpretiert werden könnte. Ich finde das immer ganz toll, wenn eigene Ideen und Vorstellungen umgesetzt werden! Danke an meine Probenäherinnen für Ihre tollen Beiträge! (Hier geht es zu den anderen Blusen aus dem Probenähen.)

 

Als Inspiration hier ein paar Ideen, was aus Sambucus alles werden kann:

 


Ein ärmelloses Oberteil braucht ohnehin nur vergleichsweise wenig Stoff und bietet daher eine gute Gelegenheit, Reste zu verbrauchen. Noch besser gelingt das, wenn mehrere Stoffreste kombiniert werden. Alex von @vonxelagemacht hat bei ihrer Bluse Teilungsnähte eingefügt und im oberen Bereich die Biesen genäht.

 


Ich selbst habe auch eine Patchwork-Bluse genäht und dafür verschiedenen Leinen-Reste zusammengenäht. Weil ich keinen zu wilden Mix mag, habe ich darauf geachtet, keine zu stark kontrastierenden Farben zu verwenden und auch nur gerade Teilungsnähte gemacht - natürlich könnte man auch noch wilder patchen. Außerdem habe ich darauf geschaut, dass im Bereich der Brustabnäher keine Teilungsnaht liegt.

 


Anstelle der Biesen kann auch (Spitzen-)Band aufgenäht werden. Bei @limittcreativ seht Ihr vorne und hinten eine breitere Spitzenborte aufgenäht. Mehrere parallel verlaufend aufgenähte (an der Position der Biesen) schmalere Bänder wären auch eine schöne Möglichkeit.

 


Didi von @spielraum.cologne hat Flügelärmel an die Bluse Sambucus genäht und außerdem den Halsausschnitt mit einer kleinen Rüsche verziert.

 


Celina @goldwaendlerin hat der Bluse Sambucus selbst Kappärmel hinzugefügt. Außerdem stammt der Stoff für die Bluse von einem alten Herrenhemd, von dem auch Knopfleiste und Brusttasche übernommen worden sind.

 


Ein Upcycling-Projekt ist auch die Bluse von @mabex019 - auch Maren hat ein altes Herrenhemd benutzt, die Knopfleiste aber für das Rückenteil benutzt. Der geschwungene Saum ist der ursprüngliche des Hemds.

 


Kathrin von @naadisnaa hat in den Saum zwei Knopflöcher genäht und ein Bindeband eingezogen. Alternativ könnte man auch ein Gummiband einziehen, um den Saum ein wenig zu raffen.

 

 

Wer die Bluse etwas taillieren möchte, kann beim Schließen der Seitennähte gut ein Bindeband mitfassen - wie hier zu sehen; die Bluse hat Anna von @augenmass_naeherei genäht. Auch bei der Bluse in Tunika-Länge machen sich ein Bindeband, ein Gürtel oder ein aufgenähter Tunnelzug mit eingezogenem Gummiband gut. 

 


Die Bluse Sambucus könnte auch mit einer Knopfleiste genäht werden. Hier findet Ihr ein Tutorial für einen Poloverschluss/eine nicht durchgehende Knopfleiste - die Anleitung ist ursprünglich für die Bluse Robinia gedacht, kann aber auch für Sambucus benutzt werden.

Wie eine durchgehende Knopfleiste konstruiert und genäht wird, wird in diesem Tutorial erklärt - auch hier kann die Anleitung für die Sambucus-Bluse angepasst werden.

 



Die Tunika-Länge kann auch noch weiter verlängert werden - einfach die Seitenlinien weiterführen, dabei leicht ausstellen - so erhält man schnell ein einfaches Kleid - Didi von @spielraum.cologne hat dieses schöne Kleid genäht - mit Schlitzen und einem schmalen Gürtel.

 


Lee von @_meinanderes ich_ hat dieses wunderschöne Kleid aus Jersey genäht: Dafür hat sie an die kurze Version von Sambucus ein oben eingekräuseltes Rockteil angenäht, und auch am Saum die Biesen noch einmal aufgegriffen.

 


A propos Jersey: Das Schnittmuster für die Bluse Sambucus ist für nicht dehnbare Webware ausgelegt. Grundsätzlich würde ich auch empfehlen, Webware zu verwenden. Während es aber in den meisten Fällen nicht funktioniert, einen Jersey-Schnitt aus Webstoff zu nähen, gibt es umgekehrt durchaus Spielraum. Wenn Du also das Sambucus-Schnittmuster bereits hast und auch mal ein (sportlicheres) Top aus Jersey nähen möchtest, ist das ebenso möglich. Ich habe hier für die Jersey-Version eine Größe kleiner zugeschnitten; Halsausschnitt und Armausschnitte sind mit schmalen Bündchen verarbeitet.

 

Ein abgerundeter Saum lässt die Bluse auch gleich anders wirken - dieses Beispiel stammt von Vanessa, @doppelschneider.


Anke von @_.an._.ec._.ge._ hat ihre Sambucus-Bluse aus einem Stoff upgecycelt, der bereits Falten hatte - dadurch liegen die Biesen bei ihr seitlich - die Biesen/Falten absichtlich zu verschieben, wäre aber generell eine interessante Abwandlungsidee. Außerdem möglich ist es, die Anzahl der Biesen zu variieren. Nicht zuletzt könnte man die Biesen auch nur bis beispielsweise unter die Brust zunähen und sie dann aufspringen lassen.

 

 

 



Bei @tillit.ta könnt Ihr die Tunika-Länge der Bluse Sambucus nochmals um ein Stück verlängert sehen, so entsteht ein schönes, schlichtes Sommerkleid; hier aus einem tollen Stoff mit Bordüre genäht.

 

 

Welche Ideen habt Ihr noch?

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0